Was für Unternehmen gilt, gilt auch für die Junge Wirtschaft Wien – eine durchdachte Strategie und eine genaue Planung sind von entscheidender Bedeutung für den Erfolg. Daher haben wir uns vergangenes Wochenende zur jährlichen Strategieklausur in Baden getroffen und zusammen mit den BranchengruppenleiterInnen und ihren MitstreiterInnen den Fahrplan für 2017 erarbeitet. Mit neuen Ideen, klarem Programm und konkreten Forderungen werden wir uns auch 2017 für euch und alle Wiener JungunternehmerInnen einsetzen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen begannen wir zur Einstimmung mit ein paar Team-Building-Aktivitäten und internen Evaluierungen. Danach folgte ein Rückblick auf das wunderbare Jahr 2016, ein Jahr mit vielen Erfolgen und spannenden Veranstaltungen. Aber auch Nicht-Erfolge haben wir besprochen, wie z.B. Forderungen, die wir nicht umsetzen konnten und Events, die wir noch besser machen können. Im nächsten Schritt haben wir das Forderungsprogramm für 2017 erarbeitet, mit dem wir Wien zu einer modernen und unternehmerfreundlichen Stadt machen wollen und auch werden. Es wurde gebrainstormt, diskutiert und debattiert bis die Köpfe rauchten. Unter anderem werden wir weiterhin für ein Halbierung der Körperschaftssteuer und eine Senkung der Lohnnebenkosten für alle Unternehmen eintreten, aber auch neue Inputs und Denkanstöße wurden aufgenommen und in den Fahrplan für 2017 integriert. Nach dem Forderungsprogramm gab es einen Ausblick auf das kommende Jahr und die bevorstehenden Veranstaltungen. Erschöpft, aber sehr zufrieden und mit großer Vorfreude, ging es dann Samstagnachmittag zurück nach Wien.

An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an alle Beteiligten – ohne eure Unterstützung und ehrenamtlichen Einsatz wären die bisherigen Erfolge nicht möglich gewesen! Danke!

Über den Autor

Ähnliche Beiträge